Pflasteraktion an der Schützenhalle 2015

RWE unterstützt die Maßnahme
 

Unser Schützenplatz, mit seiner in Nortrup einmaligen Schützenhalle, rundet das Bild des „Kulturzentrums“ am Heimathaus hervorragend ab. In diesem Jahr hat sich der Vorstand die Genehmigung der Versammlung geholt, das Bild noch zu verschönern.
Der Vorplatz der Schützenhalle sollte neu gestaltet werden.

Unter der Bauleitung von unserem Platzmeister Ralf Neumann, der Gestaltungsvorlage von Anke Kreis und mit der Unterstützung der Firma Gartenbau Schlüwe wurden Kostenvoranschläge eingeholt und der Umfang festgelegt.

Sehr erfreulich ist, das der Stromanbieter RWE diese Baumaßnahme mit dem Zuschuss von € 2100,- unterstützte. Hier wird der Fokus auf die Eigenleistung von gemeinnützigen Vereinen gelegt. So ist es uns gelungen, das Pflaster vor der Halle mit neuen Betonsteinen herzurichten.

Zu solch einem Projekt gehören viele Stunden Eigenleistung durch unsere Mitglieder. Nur mit der Bereitstellung von schwerem Gerät, wie Trecker und Minibagger, bis zum leichten Hammer, ist es möglich solch ein Ziel zu erreichen.
Ralf und seinem Team ist es gelungen, in der geplanten Zeit alte Betonplatten zu entfernen, Kantensteine nach neuen Planvorgaben zu setzen, ...

... die Flächen zu planieren ...

... und auch das neue Pflaster, mit Muster zur Auflockerung der Oberfläche, zu verlegen.

Schlussendlich hat die Terrassenfläche vor dem Haupteingang eine ansprechende Größe und auch der große Findling hat seinen Platz gefunden.

Der Vorstand bedankt sich besonders bei allen Helfern, die gute Beköstigung während der Arbeiten und die Sachspenden.

Besonders strapaziert wurden Ralfs Nerven, aber es ist vollbracht, denn:

Jammern hilft nicht!